Aktionen

Das Besondere an uns Menschen ist, dass wir unsere eigene Welt entsprechend dem gestalten, was wir für wahr halten und woran wir aus echter Überzeugung heraus glauben. Diese Überzeugungen sind allesamt sehr tief im Unterbewussten verborgen, und es erfordert aufrichtige Innenschau, basierend auf ehrlicher Einsichtwilligkeit, um diese zu erforschen. Wer das Licht zu ergründen sucht, wird zwangsläufig in Schattenbereiche aller Arten geführt, und das ist gut so. Denn im Dunklen in uns sitzt eben das, woraus wir unser Leben formen.

Es gibt hier keine Schuld und keine Bewertung, ganz im Gegenteil: wie meine Welt grade für mich ist zeigt mir völlig geradlinig auf, welche Glaubensüberzeugungen ich mir irgendwann mal einverleibt habe (wann und woher ist absolut unbedeutend für den Erkenntnisprozess).
Es ist wie es ist - an mir selbst liegt es nun, daraus etwas zu machen.
Die einzige Frage, die wirklich Bedeutung hat, ist "Möchte ich, dass meine Welt so ist wie sie gerade ist?" Wenn nicht, dann habe ich es zu ändern (niemand anderer sonst kann das tun!), indem ich ergründe, welche Überzeugungen meinen Manifestationen zugrunde liegen und diese ändere. Der Mensch kann sich von allen fremdbestimmten Überzeugungen lösen, weil er Schöpfer und Gestalter seines eigenen Lebens ist. Immer und jederzeit, auch wenn er's vielleicht nicht weiß, er ist's dennoch. Der Mensch selbst entscheidet, ob er sich als Opfer von Umständen fühlen möchte oder ob er die volle Verantwortung für sein Denken und Handeln übernimmt.

Mein Weg in diesem Leben zeigte mir ganz deutlich, inwiefern der Mensch Schöpfer und Gestalter seines Lebens ist, in welcher Hinsicht er "Gott" ist. Es ist möglich, von völliger Fremdbestimmung und permanentem Opferbewusstsein heraus in die Freiheit der Selbstbestimmung in die Selbstverwirklichung und ins "Gottesbewusstsein" zu gelangen. Dazu habe ich einige Literatur verfasst, die aufzeigt, dass nichts und niemand den Menschen aufhalten kann, der es wünscht, zu erkennen, was und wer er selbst wirklich ist.

Meine Erfahrungen und Erlebnisse beschreiben die Glaubensinhalte der Organisation der Zeugen Jehovas, sind aber gleichermaßen auf alles andere Manipulative und Indoktrinierende anzuwenden. Nichts kann den Menschen daran hindern, seine eigene Göttlichkeit zu erkennen, außer er selbst.


 

 

 

Raus aus dem Opferdasein, rein in die Eigenverantwortlichkeit:

ISBN 9-783744-864404

Dieses Buch behandelt hauptsächlich die Prägung von Kindern innerhalb der Zeugen Jehovas durch die Schilderung persönlicher Erfahrungen.

Besonders gravierend wirken sich Lehre und Lebensweise der Zeugen auf diejenigen aus, die in diese Organisation hineingeboren wurden/werden, denn es kommt durch die geforderte völlige Ergebenheit Jehova und seiner Organisation gegenüber zur Selbstentfremdung.

Wie die Zeugen selbst damit umgehen, woran sie scheitern und was passieren kann bzw. passiert, wenn ein Hineingeborener aussteigt, erzählt diese Geschichte.
Auch der magische Hintergrund wird kurz angesprochen.

ISBN 9-783746-010304

Als Fortsetzung des Ausstiegsweges folgt das Buch "Die Welt ist ganz anders!", das die Darstellung der "Welt" (alles außerhalb der Orgainsation) als hochmanipulative Lüge entlarvt. Es zeigt auf, welche Auswirkungen im Selbstbezug diese Sichtweise hat und auch, warum bzw. worin sich Aussteiger so schwer tun.

Es wurde besonders für Aussteiger als Arbeitsbuch geschrieben, mit jeweils einem Fragenkomplex zu den grundlegenden Aspekten des Daseins Selbstachtung, Selbstwert, Selbstvertrauen, Selbstliebe und "Gott"vertrauen (im Sinne von "Urvertrauen"). Diese Fragen sind bewusstseinserweiternd; Sie können wiederholt durchgenommen werden, es stellen sich stets neue Erkenntnisse ein.


 

Ab August 2018 im BoD-Buchshop (sowie auf amazon und im Buchhandel) erhältlich:

Buchreihe "Zeugen Jehovas und das Selbst", bestehend aus fünf Büchern, in denen das Erleben als Zeuge Jehovas aus der Sicht der menschlichen Grundkomponenten Selbstachtung, Selbstwert, Selbstvertrauen, Selbstliebe und Selbstverwirklichung beschrieben wird.

Diese Buchreihe ist speziell Ex-Zeugen Jehovas gewidmet, die die Organisation der Zeugen Jehovas aus freier Entscheidung heraus verlassen haben. Es möchte u.a. aufzeigen, dass zwar der Lebenssinn durchaus von außen vorgegeben werden kann, dies jedoch niemals der wahre, ursprüngliche Sinn des eigenen Lebens sein kann.

Denn der eigen(tlich)e Sinn im Leben eröffnet sich auf dem Weg zur Selbstverwirklichung –
dem Wirklichkeit- und Wirksam-Werden des ureigenen Selbst.

ISBN 9-783752-887884

ISBN 9-783752-886511

ISBN 9-783752-886696

ISBN 9-78752-887358

ISBN 9-783752-887440